Mit ‘Jonas Jonasson’ getaggte Beiträge

„Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ von Jonas Jonasson

Wer „Das Jahr des Hasen“ von Arto Paasilinna gelesen hat, ist mit der nordischen Mentalität in der Literatur bereits vertraut. Auch bei Jonas Jonasson und seinem Debutroman „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ geht es um einen „komischen“ Roman, der allerdings auch ernste Seiten aufzuweisen vermag, wenn auch meist im unschuldigen Plauderton eines schwedischen Forrest Gump. So wird manche geschichtliche Tragödie als Slapstick vorgeführt, was man mögen kann oder auch nicht.

Der Inhalt ist bizarr, schräg und in jedem Falle auch höchst unwahrscheinlich. Mit genanntem Hundertjährigen und einigen nicht minder außergewöhnlichen Haupt- und Nebendarstellern und einem sehr großen Haustier wird ein Erzählfaden gesponnen, der uns durch ein Jahrhundert Zeitgeschichte und eine sehr aktuelle Geschichte auf Kriminiveau bringt.

Einfallsreich ist die Geschichte dabei allemal, und erheblich viel lustiger und inhaltsreicher als manch anderes Buch auf dem belletristischen Markt. Jedoch muss man mit bereits genannten Referenzen auch eindeutig plagiatistische Tendenzen betonen, denn die Äquivalente für solch einen Roman gibt es bereits mehrfach und alle funktionieren nach einem ähnlichen Strickmuster. Das Rad hat Jonasson mit diesem Buch nicht neu erfunden, jedoch liest es sich unglaublich kurzweilig und macht ganz einfach Spaß.

Autor: Frank-Michael Preuss http://www.fmpreuss.de

Inhalt: Allan Karlsson hat Geburtstag. Er wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das große Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: er verschwindet einfach – und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht auf dem Kopf. Doch mit solchen Dingen hat Allan seine Erfahrung, er hat schließlich in jungen Jahren die ganze Welt durcheinander gebracht. Jonas Jonasson erzählt in seinem Bestseller von einer urkomischen Flucht und zugleich die irrwitzige Lebensgeschichte eines eigensinnigen Mannes, der sich zwar nicht für Politik interessiert, aber trotzdem irgendwie immer in die großen historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts verwickelt war.

Jonas Jonasson, geb. 1962 im schwedischen Växjö, arbeitete nach seinem Studium in Göteborg als Journalist unter anderem für die Zeitungen „Smålandsposten“ und „Expressen“. Später gründete er eine eigene Medien-Consulting-Firma. Doch nach 20 Jahren in der Medienwelt verkaufte er alles und zog in den Schweizer Kanton Tessin. Sein Roman „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ trat in Schweden eine regelrechte Allan-Karlsson-Manie los. Inzwischen erscheint der Titel in ganz Europa und entwickelt sich zu einem internationalen Bestseller. Zurzeit schreibt Jonasson an einem zweiten Roman.

zum Verlag: http://www.randomhouse.de/Paperback/Der-Hundertjaehrige-der-aus-dem-Fenster-stieg-und-verschwand-Roman/Jonas-Jonasson/e353913.rhd