Mit ‘Beratung’ getaggte Beiträge

Die innovative und konstruktive Kraft des hypnosystemischen Ansatzes erobert nach der Psychotherapie auch andere Bereiche der professionellen Beratung: In Coaching, Supervision, Mentaltraining, Mediation und Organisationsberatung fördert er rasche und dabei tragfähige Fortschritte bei der Überwindung von alltäglichen wie von außergewöhnlichen Problemen.

In diesem Buch lassen sich 25 Praktiker bei der täglichen Arbeit mit Klienten in unterschiedlichen Kontexten über die Schulter schauen. Dabei werden sowohl die Bandbreite des hypnosystemischen Ansatzes als auch seine jeweilige Ausgestaltung sichtbar. Als Leser erhält man vielfältige Anregungen zum eigenständigen Einsatz in den unterschiedlichsten Praxisfeldern.

Das Buch ist auch eine Hommage an Gunther Schmidt, den Begründer des hypnosystemischen Ansatzes, der jüngst mit dem Life Achievement Award der German Speakers Association (GSA) ausgezeichnet wurde.

Mit Beiträgen von: Reinhold Bartl • Danie Beaulieu • Martin Busch • Louis Cauffman • Klaus-Dieter Dohne • Peter Hain • Bruno Hambüchen • Eberhard Hauser • Karl-Ludwig Holtz • Klaus-Diethart Hüllemann • Gerald Hüther • Anne M. Lang • Werner Leeb • Ortwin Meiss • Matthias Mende • Peter Nemetschek • Bernd Schmid • Gunther Schmidt • Susy Signer-Fischer • Karl-Josef Sittig • Helm Stierlin • Bernhard Trenkle • Martin Weckenmann • Charlotte Wirl • Jeffrey K. Zeig

Verlagsinfo und Bestellung: http://www.carl-auer.de/programm/978-3-89670-469-6

Advertisements

Jumi Vogler vom Jumi Vogler Unternehmenskabarett Potenzialentwicklung ist Expertin für Humor als Kommunikations- und Motivationsstrategie in der Wirtschaft.

“In einer globalen Welt brauchen Unternehmen leistungsbereite, kreative und flexible Mitarbeiter. Aber woher nehmen? Wenn statistisch 55% aller Deutschen „Dienst nach Vorschrift leisten“, steht außer Frage, dass bisherige Motivationsansätze gescheitert sind. Wer besondere Leistung  will, muss besonders motivieren. Die Herausforderungen in einer globalen Wirtschaftswelt erfordern eine neue Strategie. Die Strategie heißt „Führen mit Humor“.

Humor fördert Innovationen und selbstständiges Handeln. Humor schafft eine menschliche Unternehmenskultur und die Bereitschaft für Veränderungsprozesse. Humor entwickelt flexible Kommunikationsstrukturen und lernende Unternehmen. Humor motiviert Mitarbeiter und  Kunden. Mit Spaß und Freude. Humor schafft Wachstum. „Persönliches und Ökonomisches!“ beschreibt Jumi Vogler ihr Konzept „Führen mit Humor“.

Jumi Vogler – http://www.jumivogler.de – arbeitet in großen und mittelständischen Firmen und Verwaltungen, die längst auf innovative Konzepte zur Mitarbeiter- und Kundenmotivation setzen. Mit Prozessmanagern der TUI Deutschland GmbH entwickelte Jumi Vogler Trainingskonzepte zum Thema „Motivation und Selbstmotivation mit Humor“. Das Fazit: Menschen, die Spaß an ihrer Arbeit und ihrem Arbeitsplatz haben, sind engagierter, leistungsbereiter, erfolgreicher.

„Führen mit Humor“ gewinnt das Vertrauen der Kunden. Wer dem Anbieter vertraut, vertraut der Qualität seiner Produkte. Und  kauft. Leistung und Spaß, Arbeit und Freude sind keine unvereinbaren Gegensätze. Im Gegenteil: Spaß und Freude erschaffen Leistungsbereitschaft und unterstützen Innovationen. „Führen mit Humor“ ist ein Konzept, das die Prozesse des gesamten Unternehmens betrifft. Denn Humor basiert auf Werten und stellt den Menschen in den Mittelpunkt.

Und das Beste daran: Humor ist kein Ausnahmentalent einiger weniger. „Führen Humor“ kann man lernen. Im Coaching und Training. Humor macht den Einzelnen attraktiver, charismatischer, flexibler, sehr viel erfolgreicher, kommunikativer, kreativer souveräner, sympathischer und entstresst.  Jumi Voglers Motto: Erfolg lacht!“

Jumi Voglers Film „Führen mit Humor“ von der Hannovermesse/WPM 2010 auf YouTube: http://www.youtube.com/jumivo59?gl=DE&hl=de#p/u/1/DVHaBsHHTzo

Kontakt:

ERFOLG LACHT!

Jumi Vogler Unternehmenskabarett Potenzialentwicklung

Grünewaldstr. 27

30177 Hannover

Tel: 0511/669875

Fax: 0511/6002636

kontakt@jumivogler.de

http://www.jumivogler.de

Dr. Andreas Kulczak von KOGNIS – dem Institut für angewandte Kognitologie in Wirtschaft und Politik im Gespräch mit Frank-Michael Preuss

Preuss: Was ist KOGNIS? Was versteht man unter Institut für angewandte Kognitologie in Wirtschaft und Politik?

Dr. Kulczak: Bei KOGNIS –dem Institut für angewandte Kognitologie in Wirtschaft und Politik handelt es sich vor allem um ein interdisziplinär arbeitendes Beratungs-Institut – Kernthemen sind Strategie und Organisationsberatung, sowie interne und externe Kommunikation und ein individuelles Angebot an Seminaren und Workshop-Modellen.

Preuss: Mit welchen Ansätzen können Sie bei Ihren Kunden zu Veränderungen beitragen?

Dr. Kulczak: Anders als bei herkömmlichen Strategieberatungen vermitteln wir nicht primär unsere eigenes Fachwissen oder zielen auf kurzfristige Lösungen ab, sondern wir aktivieren das im Unternehmen verfügbare Wissen der Mitarbeiter und ermöglichen so einen langfristigen Unternehmensprozess, der in einer permanenten Weiterentwicklung und Kompetenzzunahme sichtbar wird.

Preuss: Wie sieht das in der Praxis aus?

Dr. Kulczak: Aufgrund unserer Tätigkeit machen wir die Erfahrung, dass Fach-und Sachwissen in einem Unternehmen in der Regel umfangreich vorhanden sind – aber oft nicht zielgerecht eingesetzt und vernetzt werden.  Wir unterstützen diese Unternehmen praxisnah im unternehmerischen Alltag, um zunächst in einem ersten Schritt wertvolle Potentiale zu erheben und zu entwickeln. In einem zweiten Schritt entwickeln wir mit den Kunden nachhaltig wirksame Entwicklungskonzepte und begleiten bei deren Umsetzung.  In Krisen- und Veränderungsphasen können wir mit den Firmen auch kurzfristig wirkende Veränderungen anstoßen und integrieren.

Preuss: Wie groß ist die Nachhaltigkeit Ihrer Arbeit, bzw. wie häufig brauchen Ihre Kunden Ihre Beratung?

Dr. Kulczak: Das Idealziel von KOGNIS ist die eigene Problemlösungskompetenz des Unternehmens zu stärken – so entsteht nach einer Lern- und Adaptionsphase schnell Unabhängigkeit von ständiger Beratung.

Preuss: Was sind grundsätzlich die Vorstellung und Erwartungen von seitens Wirtschaft und Politik in Ihre Dienstleistungen?

Dr. Kulczak: Wesentlich für Erfolg ist ein gewisser Veränderungswillen beim Kunden und die Bereitschaft zu der Einsicht, dass Probleme nur durch persönliche Leitung, Können und Wissen der Mitarbeiter im Unternehmen gelöst werden können. Es geht dabei immer um alle Handlungsfelder eines Unternehmens. Dabei sind die Menschen immer das höchste Gut – sie sind das Wissen und Potential der Firma. Daher geht es bei unserer Beratung nicht vorrangig um Einsparungen auf vordergründiger Ebene, sondern um langfristige Veränderungen. Wenn dazu die Bereitschaft vorhanden ist, ist auch KOGNIS am richtigen Platz.

Info: KOGNIS – das Institut für angewandte Kognitologie in Wirtschaft und Politik – http://www.kognis.de – ist Spezialist für ganzheitlich begleitende Strategieberatung und professionelle Optimierung individueller Ressourcen. Dabei nutzt Kognis wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse und Methoden auf Basis der Wissensaktivierung. Das Angebot wendet sich an private wie öffentliche Unternehmen und Institutionen, Behörden und Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik.

Kontakt:

KOGNIS – Institut für angewandte Kognitologie in Wirtschaft und Politik

Pastors Garten 6

29223 Celle

Telefon: 05141 9661850

info@www.kognis.de

http://www.kognis.de

 

Redaktionsbüro für Bild + Text

Public Relations und Öffentlichkeitsarbeit

Frank-Michael Preuss – Fotograf & Journalist

Mendelssohnstrasse 7 – 30173 Hannover

fon: 0511 4716-37 – fax: 0511 4716-38

mobil : 0177 5040064

info@fmpreuss.de

http://www.fmpreuss.de

http://redaktionsbuerofuerbildundtext.blogspot.com

Bei Armin Rütten werden die starren Grenzen zwischen Coaching, Consulting und Training aufgelöst und als ganzheitliche lösungs- und zielorientierte Beratung erfolgreich angeboten

Die Ausrichtung auf Zielorientierung, Ressourcenaktivierung sowie die Erweiterung der Wahrnehmung und der Handlungsoptionen des Klienten ist der Schwerpunkt in der Arbeit von Armin Rütten. Er ist Coach, Mentor und Berater aus dem Kölner Raum und Gründer von Kognis – http://www.kognis.de. Auf seiner persönlichen Webseite – http://www.armin-ruetten.de – widmet er sich beruflichen, privaten, familiären oder partnerschaftlichen Belangen und bietet dort auch konkret seine Hilfe zur Positionsbestimmung und für die Findung neuer Wege an.

Meist geht es dabei um Veränderungsprozesse, Selbstmarketing, (Selbst-)Führung, Lebensentwicklung, aber auch um Psychohygiene sowie ethische und moralische Dilemmata, die der Kundenkreis von Rütten mit ins Gespräch bringt. Dabei ist die Zielgruppe sehr breit aufgestellt – dazu gehören: Anspruchsvolle, Hochleister, Führungskräfte, Unternehmer, Gebildete, Querdenker, und natürlich Freiberufler, vom Arzt und Therapeuten über Juristen bis zum Künstler. Berater aus allen Sparten, die ihren Horizont erweitern wollen, sind ebenfalls am persönlichen Gespräch oder am Telefoncoaching interessiert.

Mit Empathie, sozialer Erfahrung, großen fachlichen Fähigkeiten und Kompetenzen kümmert sich Rütten sehr individuell um seine Klienten, weil er aus der Vergangenheit gelernt hat, Standardantworten zu vermeiden, sondern mit Hilfe verschiedener Interventionstechniken und angewandter Wissensaktivierung komplex in die Bedürfnisse des Einzelnen einzusteigen und konkrete Ergebnisse anzupeilen. Die Ergebnisqualität zeigt sich letztlich erst an bewirkten Veränderungen. Sie bestimmt somit die Wirksamkeit und den Erfolg der Leistung, sowie ihre Wirtschaftlichkeit im Sinne eines Kosten-Nutzen-Verhältnisses.

Kontakt:

Armin Rütten

0 22 62 / 75 23 20

51674 Wiehl

armin.ruetten@kognis.de

http://www.armin-ruetten.de

Kognitologie, Kognitionswissenschaft und Wissensaktivierung finden beim „Kognis – Institut für angewandte Kognitologie in Wirtschaft und Politik“ praxisorientierte Anwendung

Die Kognitionswissenschaft, eigentlich Kognitologie, ist ein noch relativ junges wissenschaftliches Bestreben. Erkenntnisse aus Philosophie, Anthropologie, Psychologie, Neurowissenschaften, Soziologie, Linguistik und anderen Disziplinen begreifen die geistigen Leistungen des Menschen und die ihnen zugrundeliegenden Vorgänge als mentale Informationsverarbeitung. Dieses unschätzbare Wissen stand Wirtschaft und Politik bisher nicht für strategische Prozesse zur Verfügung. Ziel des „Kognis – Instituts für angewandte Kognitologie in Wirtschaft und Politik“ – http://www.kognis.de/ – ist die Anwendung kognitiv relevanten Basiskomponenten und der darin ablaufenden Prozesse sowie der daraus hervorgehenden Leistungen. Nach dem Motto: „Wir aktivieren Wissen“ wird die Verknüpfung neuer Methodiken mit den Techniken von Kognitologie, Kognitionswissenschaft und Wissensaktivierung direkt in die ganzheitliche Beratung privater und öffentlicher Unternehmen bei allen Fragen und Problemstellungen der Unternehmensstrategie, Organisationsveränderung, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung eingebracht.

Das Kognis-Institut wird von Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlichem Sektor repräsentiert, die ihre langjährige, einander ergänzende Expertise und Praxiserfahrung ihren Klienten zur Verfügung stellen. Die angewandte Kognitologie stellt einen integrativen Ansatz dar, wissenschaftstheoretisch Erkenntnisse aus marktwirtschaftlichen, gesellschaftswissenschaftlichen, neurowissenschaftlichen und — übergreifend – naturwissenschaftlichen Bereichen auf Nutzenorientiertheit hin zu fusionieren. Für das beratene Unternehmen bedeutet das Unterstützung bei geschäftlicher und persönlicher Entwicklung durch eine nachhaltig wirksame Erfassung und Optimierung der zentralen personenbezogenen Erfolgsfaktoren unternehmerischen Handelns.

„Wir aktivieren Wissen“ bedeutet also konkret neue Horizonte bei

• Strategie- und Organisationsberatung
• Kommunikation
• Seminaren und Einzelberatung

Die ganzheitliche Begleitung richtet sich also explizit an Menschen und Unternehmen, die ihre Ressourcen und Potentiale praxisorientiert nutzen und die eigene Kompetenz steigern wollen – für unmittelbaren und nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg.

Kontakt und Information:
KOGNIS – Institut für angewandte Kognitologie
in Wirtschaft und Politik
Postfach 110638
40506 Düsseldorf
info@kognis.de
http://www.kognis.de/