Wie man aus Fremden Freunde macht – das erste komplette Networking-Buch

Veröffentlicht: März 28, 2012 in Online-PR, Social Media, Uncategorized

dictyonomie cover

Dictyonomie kompakt für professionelle Netzwerkorganisatoren

In der Profi-Edition des Buches „Dictyonomie- Fremde zu Freunden“ findet sich auf 100 Seiten das Wissen für Vereins-Vorstände und Club-Manager konzentriert: Alles zur erfolgreichen Führung ihrer Organisation.

Das Buch deckt die aktuellen Fehler in Netzwerken auf und erläutert die Wünsche und Erwartungen (potenzieller) Mitglieder.

Anhand von alten und modernen Erfolgskonzepten zeigt es, wie Sie Ihren Verein, Ihren Club oder andere Vereinigung zu einem starken Netzwerk heranwachsen lassen können. Ein Netzwerk, mit dem sich Geld verdienen lässt.

Die Sonder-Edition richtet sich an Führungspersönlichkeiten, die ein professionelles Netzwerk starten wollen, als auch an Vorstände eines eher inaktiven und schlecht laufenden Vereins.

Alexander S. Wolf sammelt seit den frühen 90er Jahren Erfahrungen im Aufbau professioneller Berufsnetzwerke:

?Gründung und Aufbau des ersten DJ-Radio-Networks aus Berlin: KISS FM
?Gründung ClubCommission (Verband Berliner Clubbetreiber)
?Konzeption und Aufbau der Deutschen Gründer- und Unternehmertage
?Aufbau-Begleitung Business Plan Wettbewerb Berlin Bandenburg
?Durchführung der Begrüßungskampagne des Landes Berlin für das Diplomatische Corps beim Umzug aus Bonn
?Gründung und Aufbau des Botschaftsnetzwerks „DasCorps“
?Herausgeber des Magazins „CapitalContacts“
?Initiator und Betreiber des Diplomaten-& Wirtschafts-Clubs „Botschaft von Berlin“
?Aufbau-Begleitung des Ambassadors Club Germany
?Gründung und Aufbau des Verbands der Presse- und Kulturattachés
?Beratung diverser Business-Clubs
?Gründung und Aufbau der DeutschlandGroup

Das Buch: http://www.dictyonomie.de/DasBuch/index.html

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.