true love – volkswagen classics

Veröffentlicht: März 19, 2012 in Online-PR, Social Media, Uncategorized

PLAKAT true love 720

Fotografien von Christoph Ehleben – Galerie im Keller, Freizeitheim Linden in Hannover

Der VW Käfer ist der erfolgreichste Wagentyp der Welt. Was macht den einzigartigen Kult dieses automobilen Krabbeltieres aus, dessen kulturgeschichtlicher Status allenfalls noch von den Beatles und Coca-Cola erreicht wird?

Dieser Frage geht der Hannoveraner Photograph Christoph Ehleben mit seinem Photozyklus true love – volkswagen classics auf den Grund. Ihn fasziniert vor allem die Wandlungsfähigkeit des VW-Käfers, der zu Beginn eigentlich ein Porsche war. Nachdem Ferdinand Porsche in den 1930er Jahren das erste Modell kreierte, trat der VW-Käfer seinen einzigartigen Siegeszug an. Aus ihm entwickelten sich viele Fahrzeuge für den zivilen aber auch militärischen Bereich. Im aufstrebenden Deutschland der Nachkriegszeit und der Wirtschaftswunderjahre gab es dann auch richtige Sportwagen.
Die Details und die Vielgesichtigkeit dieser Automobil-Klassiker begeistern Groß und Klein, Laien und Fachleute immer wieder. Christoph Ehleben zeigt in etwa vierzig Farbphotographien die faszinierende Formschönheit von VW-Käfer, Karmann Ghia, Kübelwagen & Co.

Über Christoph Ehleben

Was zählt, ist der Augenblick

Christoph Ehleben wurde 1963 geboren, lebt in Hannover und ist seit 1982 als Photograph und Künstler freischaffend tätig. Seit seiner Jugend interessiert er sich für Photographie, moderne Kunst, Geschichte, Architektur und Design. Intensiv setzt er sich mit den künstlerischen Möglichkeiten der Schwarzweiss-Photographie, besonders in experimenteller Hinsicht auseinander. Er liebt kreative Prozesse. In seinen Aufnahmen hält er die Lebendigkeit und Dynamik des Momentes fest.
Christoph Ehleben photographiert seit seiner Jugend: Menschen – Dokumentation – Architektur – Industrie – Natur – Landschaft. Seine „besten Stücke“ zeigt er in Ausstellungen und Galerien. http://www.christoph-ehleben.de

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.