Josef Bierbichler – Mittelreich

Veröffentlicht: Januar 13, 2012 in Online-PR, Social Media, Uncategorized
Schlagwörter:, , , ,

Im Ersten Weltkrieg zerschlägt eine feindliche Kugel zuerst den Stahlhelm und dann den Schädel des ältesten Sohnes vom Seewirt. Also muß sein jüngerer Bruder Pankraz das väterliche Erbe antreten. Der überlebt zwar den zweiten großen Krieg, wäre aber trotzdem lieber Künstler als Bauer und Gastwirt geworden. Da braucht es schon einen Jahrhundertsturm, der droht, Haus und Hof in den See zu blasen, damit aus Pankraz doch noch ein brauchbarer Unternehmer und Familienvater wird. Aber als der eigene Sohn ihn später anfleht, ihm die Erziehung im katholischen Internat zu ersparen, versteht er ihn nicht. Zu sehr ist man in diesen Zeiten mit anderem beschäftigt: das Vergangene vergangen sein zu lassen und die Geschäftsbedingungen der neuen Gegenwart zu studieren.

Eine Seewirtschaft in Bayern, bizarre Gäste und eine Familie über drei Generationen, heillos verstrickt ins ungeliebte Erbe. Josef Bierbichler, der große Menschendarsteller des deutschen Theaters und Films, erzählt hundert Jahre Deutschland. Ein Epos über Krieg und Zerstörung, alte Macht und neuen Wohlstand, über die vermeintlich fetten Jahre.

Josef Bierbichler wurde 1948 auf einem Bauernhof in Ambach am Starnberger See geboren. Schon während der Schulzeit auf einem Klosterinternat kam er mit dem Theater in Berührung und spielte anschließend auf einer Bauernbühne. Trotz dieser Bühnenerfahrung kam der Entschluss, berufsmäßiger Schauspieler zu werden, erst sehr spät, Bierbichler war bereits 23 Jahre alt, als er das Studium an der Otto Falckenberg Schule aufnahm.

Mitte der siebziger Jahre lernte Josef Bierbichler den Dramatiker und Regisseur Herbert Achternbusch kennen, und die beiden arbeiteten in zahlreichen Filmen zusammen, beginnend Atlantikschwimmer (1975), Bierkampf (1977) und Servus Bayern (1977). Außerdem drehte Bierbichler mit Regisseuren wie Werner Herzog, Michael Haneke, Jan Schütte und Tom Tykwer und war auf den wichtigsten Bühnen des deutschsprachigen Theaters zu sehen.

Von der Jury des Fachblattes Theater heute wurde Josef Bierbichler mehrfach zum Schauspieler des Jahres ernannt und u.a. mit dem „Gertrude-Eysoldt-Ring“ ausgezeichnet. Für Hierankl (2003), seine erste Zusammenarbeit mit Regisseur Hans Steinbichler, wurde Bierbichler als bester Hauptdarsteller für den Deutschen Filmpreis nominiert und zudem mit dem Adolf-Grimme-Preis mit Gold ausgezeichnet.

Verlags-URL: http://www.suhrkamp.de/buecher/mittelreich-josef_bierbichler_42268.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s