Das Sexleben eines Islamisten in Paris

Veröffentlicht: Juli 1, 2011 in Online-PR, Social Media, Uncategorized
Schlagwörter:, , , , , ,

Eigentlich ist Mohamed gar kein Islamist, sondern ein ganz gewöhnlicher Frömmler, dem eines Tages die Absurdität seines Gott und guten Werken geweihten Lebens aufgeht. Er beschließt, mit vierzig Jahren endlich bei seiner Mutter in Saint-Ouen, einer tristen Pariser Banlieue, auszuziehen und deren erdrückender Präsenz zu entkommen.

Sein astronomisches Banker-Gehalt erlaubt ihm alle Extravaganzen, und er leistet sich ein Luxusappartement im 6. Pariser Arrondissement, ändert seinen Namen in Basile Tocquard und verleugnet seine algerische Herkunft. So, hofft er, wird er bald auch seine demütigende Jungfräulichkeit verlieren und ein neues Leben beginnen, voller erotischer Vergnügungen, die nur Europäerinnen, »frei in Leib und Geist«, ihm bieten können.

Doch etwas in ihm, eine Art ethnischer Magnet, zieht immer nur Frauen aus dem Maghreb an – die sich ihm samt und sonders verweigern. Die eine will trotz ihrer freizügigen Erscheinung bis zur Ehe Jungfrau bleiben, die andere ist lesbisch, die dritte ist abstinent, weil gerade schwanger.

Die einzige Frau, die sich für ihn interessiert, ist seine Mutter. Die tut alles dafür, ihren »Augenstern«, ihren Erstgeborenen, der Höhle des westlichen Löwen zu entreißen und ihn auf den Rechten Weg des Islam zurückzuführen…

Schonungslos und boshaft rechnet Marouane mit der Doppelmoral frommer Männer, fürsorglicher Mütter und republikanischer Freiheiten ab.

Leïla Marouane wurde 1960 als ältestes von zehn Kindern algerischer Eltern auf Djerba geboren. Sie studierte in Algier Medizin und Literaturwissenschaft, war dort Journalistin bei Horizons und El-Watan. Seit 1990 lebt und arbeitet sie im Exil in Paris. Das Sexleben eines Islamisten ist der vierte Roman der Autorin, der auf Deutsch erscheint, nach Das Mädchen aus der Kasbah (1998), Entführer (2003) – ausgezeichnet mit dem LiBeraturpreis – und Die Bestrafung der Heuchler (2005). Marouanes Romane erhielten in Frankreich diverse Preise.

Verlagsinfo, Bestellung und Interview mit Leïla Marouane: http://bit.ly/mtx1n4

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s