Die Kündigung – Hubertus Meyer-Burckhardt

Veröffentlicht: April 21, 2011 in Online-PR, Social Media, Uncategorized
Schlagwörter:, , , , , , ,

Mit den Trade Winds leben – das war für Simon Kannstatt globale Aufgabe und Erfüllung zugleich. Im Topmanagement einer Investmentfirma zuhause zu sein bedeutet das eigene Zuhause nur selten zu sehen. Entfremdung ist oft der Preis für wirtschaftlichen Erfolg auf höchster Ebene. Entfremdung heißt aber auch: die eigene Persönlichkeit zu rationalisieren und im Sinne der gestellten Aufgabe zu funktionieren. Als Manager auf Top-Niveau ist er ein gewichtiges Rad im Ablauf von Angebot und Nachfrage – glaubt er zumindest. Deshalb trifft ihn die plötzliche Kündigung wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Und er bleibt dort, wo er sich am sichersten fühlt: auf den Flughäfen zwischen Zürich und London und langsam wird aus der Kündigung Gewissheit – was bleibt von seiner Person ohne die Funktion?

Hubertus Meyer-Burckhardt hat ein Buch über Business, Konventionen und Entfremdungen geschrieben. Privatleben, Träume und Visionen erobern erst langsam wieder das Denken des gefeuerten Protagonisten. Schräg, skurril und ungewöhnlich ist der Weg dorthin – geschrieben in einer Sprache, die den Insider und Kenner verrät. Als Vorstandsmitglied der Axel Springer AG und der ProSiebenSat1 Media AG ist Meyer-Burckhardt erfahren im Abwickeln von Unternehmensprozessen und im Umgang dem gehobenen Management. Das Verständnis um das Ringen der Persönlichkeit mit dem ureigensten Inneren und dem Wiederfinden verloren gegangener, verloren geglaubter Träume bringt er glaubhaft auf den Punkt.

Als seine zentrale Buchgestalt die Spur über den Ozean in Richtung New York aufnimmt, beginnt seine alte Persönlichkeit den Kampf mit den Konventionen und begegnet einigen markanten Typen, die den Handlungsverlauf auf eine neue Ebene abdriften lassen. Ironisch und prägnant wird aus der „Kündigung“ ein endogener Prozess, der einen staunenden und irritierten Leser hinterlässt.

Was passiert mit einem Menschen, der den eigenen inneren Druck ins Phantastische expandieren lässt, ohne dass er die Realität bindend mit einbezieht? Wie viel muss ein Mensch sein Leben lang verdrängen, bevor er es zulässt, dass ein einschneidendes Ereignis sein gesamtes Koordinatensystem verzerrt und auflöst? Wie finden wir uns mit unserer eigenen Persönlichkeit zurecht, wenn wir unser Wertesystem ausschließlich auf Anpassung aufgebaut haben? Verschwinden wir am Schluss mit einem Knall oder finden wir die verborgene Tür ins nächste Level unserer eigenen Lebensgeschichte?

verfasst von:

Redaktionsbüro für Bild + Text

Public Relations und Öffentlichkeitsarbeit

Frank-Michael Preuss – Fotograf & Journalist

Mendelssohnstrasse 7 – 30173 Hannover

fon: 0511 4716-37 – fax: 0511 4716-38

mobil : 0177 5040064

info@fmpreuss.de

http://www.fmpreuss.de

http://redaktionsbuerofuerbildundtext.blogspot.com

XING-Gruppe Online-PR: http://www.xing.com/group-31935.6da190

Twitter: http://twitter.com/klarheit

Twitter: http://twitter.com/fmpreuss

Skype: fmpreuss.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s